JUN
19
20

Lawrence Foster & Bruckner Orchester Linz
ab 19.30 Uhr
Brucknerhaus Linz

21

STRIKE UP THE BAND oder DER KÄSEKRIEG
Musical von George & Ira Gershwin und George S. Kaufman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

22

CAVALLERIA RUSTICANA / PAGLIACCI (DER BAJAZZO)
Melodramma von Pietro Mascagni / Drama von Ruggero Leoncavallo
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

23

DIE KÖNIGINNEN
Musical über Maria Stuart und Elisabeth I.
17.00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

24

DIE FLEDERMAUS
Operette von Johann Strauss
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

25

GREAT VOICES IM MUSIKTHEATER
Asmik Grigorian
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

26

LA JUIVE (DIE JÜDIN)
Oper von Fromental Halévy
19.00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

27

DIE FLEDERMAUS
Operette von Johann Strauss
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

28

IL BARBIERE DI SIVIGLIA (DER BARBIER VON SEVILLA)
Oper von Gioachino Rossini
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

29

TOOTSIE
Musical nach dem Columbia-Pictures-Film mit Dustin Hoffman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

30
JUL
01

BENJAMIN BUTTON
Oper von Reinhard Febel
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

02
03
04

"Happy Birthday, Anton Bruckner"
Open-Air-Konzert des Bruckner Orchester Linz 
Hauptplatz Linz

05

CAVALLERIA RUSTICANA / PAGLIACCI (DER BAJAZZO)
Melodramma von Pietro Mascagni / Drama von Ruggero Leoncavallo
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

06

SALZKAMMERGUT-OPEN-AIR DES BRUCKNER ORCHESTER LINZ
Im Rahmen der Festwochen Gmunden
Toscanapark Gmunden


STRIKE UP THE BAND oder DER KÄSEKRIEG
Musical von George & Ira Gershwin und George S. Kaufman
19.30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

07

SALZKAMMERGUT-OPEN-AIR DES BRUCKNER ORCHESTER LINZ
Im Rahmen der Festwochen Gmunden
Toscanapark Gmunden

08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19

GIEDRĖ ŠLEKYTĖ

Giedrė Šlekytė

Erste Gastdirigentin Bruckner Orchester Linz


In Vilnius geboren, begann Giedrė Šlekytė ihre Musikausbildung am Nationalen Mikalojus Konstantinas Čiurlionis Kunstgymnasium. Sie studierte Dirigieren an der Kunstuniversität Graz, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie an der Zürcher Hochschule der Künste.

Als international gefragte Gastdirigentin arbeitete Giedrė Šlekytė u.a. mit den Münchner Philharmonikern, Wiener Symphoniker, dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, Swedish Radio Orchestra, Bruckner Orchester Linz, Camerata Salzburg, Sächsische Staatskapelle Dresden, Konzerthausorchester Berlin, hr-sinfonieorchester Frankfurt, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre de chambre de Paris, Lithuanian National Symphony Orchestra, Mozarteumorchester Salzburg, Orquestra Simfònica de Barcelona, Royal Northern Sinfonia und Orchestre Philharmonique de Luxembourg.

Nach der Anstellung als 1. Kapellmeisterin am Stadttheater Klagenfurt 2016-2018 folgten Neuproduktionen und Wiederaufnahmen an der Oper Frankfurt (Dialogues des Carmélites, Carmen), Komische Oper Berlin (Káťa Kabanová), Bayerischen Staatsoper (L‘infedeltà delusa, La Traviata), Oper Leipzig (L‘elisir d‘amore, Schwanensee, Schneewittchen), Opera Ballet Vlaanderen (Rusalka, Werther), und der Tokyo Nikikai Opera Foundation (Die Zauberflöte).

Einladungen für Wiederaufnahmen und Neuproduktionen in der Spielzeit 2022/23 erhielt sie vom MusikTheater an der Wien für die Eröffnungsproduktion unter der neuen Intendanz Stefan Herheims (Das schlaue Füchslein), der Staatsoper Unter den Linden Berlin (Die Zauberflöte), Semperoper Dresden (La Bohème), Nationaltheater Prag (Kleider machen Leute), Lithuanian National Opera (La Bohème) und der Deutschen Oper Berlin (Rigoletto). An der Bayerischen Staatsoper übernimmt Giedrė Šlekytė die Leitung der Wiederaufnahme Die Entführung aus dem Serail und assistiert dem GMD Vladimir Jurowski in der Neuproduktion von Brett Deans Hamlet. Sinfonische Engagements führen sie diese Saison u.a. zum Berner Symphonieorchester, Slovenian Philharmonic, SWR Symphonieorchester, Boulez-Ensemble Berlin, Orchestre de Chambre de Lausanne, Orchester der Deutschen Oper Berlin und in ihrer Position als 1. Gastdirigentin, zum Bruckner Orchester Linz.

Im Herbst 2019 erschien bei der Deutschen Grammophon die vielbeachtete Porträt-CD „Raminta Šerkšnytė“, auf der Giedrė Šlekytė das Oratorium Songs of Sunset and Dawn mit dem Lithuanian National Symphony Orchestra dirigiert. Eben jenes Orchester leitete Sie ebenso anlässlich Aufnahmen mit Werken der litauischen Komponistin Žibuoklė Martinaitytė. Die CD mit dem Titel „Saudade“ wurde 2021 im Ondine-Label veröffentlicht.

Giedrė Šlekytė ist Preisträgerin des Internationalen Malko-Dirigentenwettbewerbs. Sie wurde für den Young Conductors Award der Salzburger Festspiele 2015 wie auch als „Newcomer des Jahres“ bei den International Opera Awards 2018 nominiert.


giedreslekyte.com

© 2018 Bruckner Orchester Linz | Webagentur EDBS