JAN
24
25
26
27

Le Nozze di Figaro
Oper von Wolfgang A. Mozart
18:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

28

LA BOHÈME
Oper von Giacomo Puccini
19:30 Uhr
Großer Saal, Musiktheater

29
30

Die Familie Mozart
Goebel & Bruckner Orchester Linz
30.01.2022 | 11:00 Uhr
Brucknerhaus Linz

31
FEB
01
02

AIDA
Oper von Giuseppe Verdi
19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

03
04

Le Nozze di Figaro
Oper von Wolfgang A. Mozart
18:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

05

Musical: Titanic
PREVIEW
19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

06

Premiere: Titanic
Musical
19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

07
08

Der Graf von Luxemburg
Operette von Franz Lehár
19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

09

AK-Classics
SALUT DEM KARNEVAL
09.02.2022 | 19:30 Uhr
Brucknerhaus Linz

10
11
12

Le Nozze di Figaro
Oper von Wolfgang A. Mozart
18:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

13
14
15
16
17
18

Le Nozze di Figaro
Oper von Wolfgang A. Mozart
18:30 Uhr
Großer Saal Musiktheater

19

Musical: Titanic
19:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

20

Der Graf von Luxemburg
Operette von Franz Lehár
15:00 Uhr
Großer Saal Musiktheater

21
22
23

TV-TIPP: Unser "Graf von Luxemburg"
im Hauptabendprogramm!

 

Diesen Sonntagabend zeigt ORF III im Hauptabendprogramm unseren bejubelten "Graf von Luxemburg" aus dem Musiktheater. Die Ausstrahlung erfolgt im Rahmen der Sendung "Erlebnis Bühne" mit Barbara Rett. Die Sendung ist österreichweit in der ORF-TVthek als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

 

 

"Ein richtig schöner und opulenter Operettenabend"
BR KLASSIK

 

TV-Premiere auf ORF III | So, 9. Jänner 2022, 20:15 Uhr

 

zur ORF-TVthek

 

Marc Reibel Dirigent

 

Fotos: Barbara Pálffy


 

Operette

Der Graf von Luxemburg

Operette in drei Akten
Text von Alfred Maria Willner, Robert Bodanzky und Leo Stein
In deutscher Sprache mit Übertiteln 
 
Spielstätte Großer Saal Musiktheater
 

STÜCKINFO

René, Graf von Luxemburg ist nicht nur ein leidenschaftlicher Bohemien, sondern auch ein unverbesserlicher Hasardeur, der das Geld seiner Vorfahren in den Strudeln des Amüsements bei Spiel und leichten Damen verprasst („So liri, liri, lari, das ganze Moos ging tschari!“). Ein zwar unmoralisches aber höchst lukratives Angebot lockt damit, ihm aus der Bredouille zu helfen. Fürst Basil Basilowitsch benötigt seine Hilfe zur Lösung folgenden Dilemmas: Er hat sich unsterblich in die Sängerin Angèle Didier verliebt, diese besitzt aber nicht den notwendigen Adelstitel, um die Verbindung standesgemäß zu machen. Gegen ein erhebliches Entgelt soll René in einer dreimonatigen Scheinehe ihr diesen Titel verschaffen. Bedingung ist allerdings, dass er die hinreißende Angèle nie zu Gesicht bekommen darf. Natürlich kommt es anders und die Komplikationen sind vorprogrammiert („Bist du’s, lachendes Glück?“). Mit seinem Meisterwerk der späten Wiener Operette voller mitreißender Melodien, Tempo und Witz gelang es Franz Lehár, 1909 an den sensationellen Erfolg der Lustigen Witwe anzuschließen.

Marc Reibel Musikalische Leitung
Thomas Enzinger Inszenierung
Bernd Franke Bühne
Götz Lanzelot Fischer Kostüme
Evamaria Mayer Choreografie
Magdalena Hoisbauer, Anna Maria Jurisch Dramaturgie
Elena Pierini Chorleitung
Claudio Novati Nachdirigat

TERMINE & KARTEN

© 2018 Bruckner Orchester Linz | Webagentur EDBS