MAI
30
31
JUN
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Musikalischer Kettenbrief -
musikalische Brieffreundschaften  

Ein Projekt zum 300. Geburtstag von Leopold Mozart

 

Leopold Mozart war eine der interessantesten und vielschichtigsten Persönlichkeiten seiner Zeit, ein universeller Geist im besten Wortsinn. Er wurde 1719 in Augsburg geboren und war nicht nur ein großartiger Lehrmeister seines berühmten Sohnes Wolfgang Amadé Mozart, sondern auch ein herausragender Musikpädagoge. Im Geburtsjahr seines Sohnes veröffentlichte Leopold Mozart seine bedeutende Violinschule in Augsburg, die dank der Historischen Aufführungspraxis noch einmal eine Renaissance erlebt. Darüber hinaus war Leopold Mozart ein aufgeklärter Geist und überzeugter Europäer, dem viel daran lag, andere Kulturen kennenzulernen, und der Zeit seines Lebens internationale Verbindungen pflegte. Er unternahm zahlreiche Reisen und beobachtete akribisch die Welt, die sich ihm auf diese Weise erschloss. Seine Beobachtungen und Gedanken schickte er in Form von Briefen an Familie und Freunde in die Heimat zurück.

Die Idee:

Die Deutsche Mozartstadt Augsburg feiert im Jahr 2019 den 300. Geburtstag von Leopold Mozart. Aus diesem Anlass gab MEHR MUSIK! Augsburg den Impuls für ein Projekt, das Musikvermittlerinnen und –vermittler, die sich regelmäßig im Arbeitskreis Musikvermittlung Bayern-Österreich des Netzwerks Junge Ohren begegnen, gemeinsam gestalten. Entlang der Reisestrecke Augsburg – Wien, einer Route, die Leopold bestens kannte, entwickeln fünf Schulklassen aus den Städten Augsburg, München, Salzburg, Linz und Wien unter Anleitung von Profi-MusikerInnen und Musikvermittlerinnen eine fünfteilige Komposition. Ausgangspunkt für die kompositorische Arbeit der Kinder waren die zahlreichen Briefe Leopolds, die – neben seiner „Violinschule“ – als sein wichtigstes Vermächtnis gelten. Die teilnehmenden VermittlerInnen und MusikerInnen aus den fünf Städten haben Leopolds Briefe gelesen und verschiedene Themen aus den Dokumenten herauskristallisiert. Jeweils vor Ort arbeiteten sie mit einer Schulklasse an einem dieser Themen und suchten mit den Kindern Wege, um die Themen in Klänge, Geräusche und Musik umzusetzen. Dabei wurde auf den Einsatz unterschiedlicher stilistischer und instrumentaler Mittel geachtet, um im Ergebnis möglichst vielfältige Klangergebnisse zu erhalten. Leopolds Briefe wurden zur Grundlage einer kreativen Auseinandersetzung mit Zeitgeschichte, mit verschiedenen Klangwelten, und des Erfindens von Musik.

 

Alle beteiligten Klassen treffen sich im November 2019 - rund um den 300. Geburtstag von Leopold Mozart - in Augsburg und führen dort im ehemaligen Jesuitenkolleg, Leopolds alter Schule, gemeinsam ihre Kompositionen auf.

 

Kontakt hatten die Schülerinnen und Schüler bereits vorab: Die beteiligten Schulklassen schrieben sich, ganz „altmodisch“ per Hand, auf Papier, mit Marke und Stempel, gegenseitig mehrere Briefe, um sich und ihre Städte vorzustellen und schon vorab eine „Klassen-Brieffreundschaft“ zu etablieren, die hoffentlich auch über das Projekt hinaus bestehen bleibt.

 

Mit Schülerinnen und Schülern der Klassen:
6a der Realschule St. Ursula, Augsburg
6m der Städtischen Elly-Heuss-Realschule, München
2d des Bundesgymnasiums Nonntal, Salzburg
2m der Neuen Mittelschule Neuhofen/ Krems, Linz
1a und 1b der Neuen Mittelschule Gassergasse, Wien

 

Mit Ute Legner, MEHR MUSIK!, Augsburg | Anna Lieb und Dr. Juliane Ludwig, BRSO Education / Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, München | Monika Sigl-Radauer, Stiftung Mozarteum und Europäische Mozart Wege e.V., Salzburg | Christina Hodanek, MOVE.ON / Bruckner Orchester Linz, Linz | Bettina Büttner-Krammer, Young Symphony / Wiener Symphoniker, Wien | sowie Musikerinnen und Musiker aus den beteiligten Städten.

 

Abschluss in Augsburg: 15. – 17. November 2019 | Öffentliches Konzert: 16. November 2019, 17.30 Uhr, Kleiner Goldener Saal, Augsburg | Eintritt frei, Platzkarten erforderlich – zu bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Projekt von MEHR MUSIK! Augsburg in Kooperation mit BRSO Education / Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Stiftung Mozarteum, MOVE.ON / Bruckner Orchester Linz und Young Symphony / Wiener Symphoniker.

Im Rahmen von JubiLeo – 300 Jahre Leopold Mozart. Mit Unterstützung des Kulturfonds Bayern und des Bezirks Schwaben. MEHR MUSIK! wird unterstützt von der Stadtsparkasse Augsburg.

Weitere Unterstützer: Projekt Salzburg: In Kooperation mit der Stiftung Mozarteum. Mit Unterstützung der Europäischen Mozart Wege e.V., des Landes Salzburg sowie KulturKontakt Austria. Projekt Wien: Mit Unterstützung von KulturKontakt Austria


 

© 2018 Bruckner Orchester Linz | Webagentur EDBS