MAI
23
24

Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
24.05.2019 | 19:30.00 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

25

RAGTIME
Musical
25.05.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

26

GROSSE WALFISCHE
26.05.2019 | 11.00
Brucknerhaus Linz


GROSSE WALFISCHE
26.05.2019 | 15.30
Brucknerhaus Linz


RAGTIME
Musical
26.05.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

27
28
29

SCHULAUSFLUG ZUM EIFFELTURM
29.05.2019 | 11.00
Musiktheater am Volksgarten


Médée
Oper von Luigi Cherubini
29.05.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

30

Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
30.05.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

31

Médée
Oper von Luigi Cherubini
31.05.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

JUN
01

MOSAIK #4
DIE KAMMERMUSIKREIHE DES BOL
01.06.2019 | 11.00
Musiktheater am Volksgarten


MARIE ANTOINETTE
Tanzstück von Mei Hong Linz
01.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

02

Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
02.06.2019 | 15.00 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

03
04
05

INSPEKTOR X UND
DAS STICKERALBUM
05.06.2019 | 11.00
Schauspielhaus Promenade


MARIE ANTOINETTE
Tanzstück von Mei Hong Linz
05.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

06

INSPEKTOR X UND
DAS STICKERALBUM
06.06.2019 | 11.00
Schauspielhaus Promenade


Médée
Oper von Luigi Cherubini
06.06.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

07

INSPEKTOR X UND
DAS STICKERALBUM
07.06.2019 | 11.00
Schauspielhaus Promenade


Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
06.06.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

08

Premiere: CHESS
Musical
08.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

09

Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
09.06.2019 | 17.00 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

10

RAGTIME
Musical
10.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

11
12

Der Vogelhändler
Operette von Carl Zeller
12.06.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

13

Penthesilea
Oper von Othmar Schoeck
13.06.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

14
15

OÖ Stiftskonzerte.
Die Eröffnung 2019.
Alondra de la Parra
15.06.2019 | 19.00 Uhr
Stift St. Florian, Marmorsaal 


CHESS
Musical
15.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

16

HEBRÄISCHE RHAPSODIE
16.06.2019 | 11.00
Brucknerhaus Linz


OÖ Stiftskonzerte.
Die Eröffnung 2019.
Alondra de la Parra
16.06.2019 | 11.00 Uhr
Stift St. Florian, Marmorsaal 

17
18

CHESS
Musical
18.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

19

Médée
Oper von Luigi Cherubini
19.06.2019 | 19.30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

20
21

RAGTIME
Musical
21.06.2019 | 19:30 Uhr
Musiktheater am Volksgarten

22

MÉDÉE

Medea

Oper in drei Akten von Luigi Cherubini | Text von François-Benoît Hoffmann
In französischer Sprache mit Übertiteln und deutschen Dialogen
Koproduktion mit der Opéra de Nice und dem Theater Erfurt


Spielstätte Großer Saal Musiktheater
Dauer 02 Std. 30 min.
Pause - Eine Pause -

STÜCKINFO

Ambivalente Ikone Medea: Komplizin im Raub des Goldenen Vlies’ aus Kolchis, Gefährtin und Gattin von Jason, dem Anführer der Argonauten, Verstoßene, Rächerin, Kindsmörderin. Die Stärke und Wucht dieser Figur fasziniert bis heute und erregt gleichermaßen Irritation wie Empathie. Luigi Cherubinis 1797 uraufgeführte Oper Medée ist sein bis heute bekanntestes Werk, für das er auf den antiken Mythos in der Tradition der Tragödien von Euripides und Pierre Corneille zurück­griff.

 

Verleihung der Richard Tauber Medaille 2018/2019 im Anschluss an die Vorstellung am 19. Juni 2019.

 

Musikalische Leitung: Bruno Weil
Inszenierung: Guy Montavon
Choreografie: Melissa King
Bühne und Kostüme: Annemarie Woods
Dramaturgie: Michael Grundner
Chorleitung: Elena Pierini
Nachdirigat: Marc Reibel

 

Termine & Tickets


 
Chor Landestheater Linz, Theresa Grabner | Foto: Reinhard Winkler

 

Mit Cherubinis packender Oper Médée erlebte man im Musiktheater die letzte Opernpremiere dieser Spielzeit und sie wurde ein großer Erfolg. So berichtet Michael Wruss in den OÖNachrichten von einer: „musikalisch wie szenisch aus einem Guss gestalteten Produktion einer großen Oper, die man sich nicht entgehen lassen sollte. … Allen voran Brigitte Geller als grandiose Médée.“ „Geller versteht es, diese Musik höchst dramatisch zu gestalten: keine Callas-Kopie, sondern eine höchst eigenständige Interpretation“, heißt es in den OÖNachrichten weiter.

 

Für Fred Dorfer (Kronen Zeitung) ist „die passgenaue Besetzung – ein Glücksgriff.“ Für ihn machte „Bruno Weil … Weltstar unter den Dirigenten Médée zum hochkarätigen Hörerlebnis, das vom Publikum lautstark mit Bravorufen akklamiert wurde. Cherubinis packende Musik fesselte im klassischen Stil und mit leidenschaftlichen Arien,“ so Fred Dorfer.

 

Auch Helmut Christian Mayer vom Kurier ist begeistert: Es ist ein spektakulärer Schluss, der Guy Montavon bei Médée von Luigi Cherubini am Linzer Landestheater da eingefallen ist. … Der Regisseur will die Zeitlosigkeit des Themas zeigen und die psychische Verfassung der Protagonisten offenlegen, die eindrucksvoll spürbar wird. Und er hat viele Ideen. … Brigitte Geller ist als präsente und intensive Titelheldin mit allen diffizilen Tönen zu erleben.“ Und „Bruno Weil dirigiert das Bruckner Orchester Linz routiniert und sicher. Dramatisch und energiegeladen spielt das Orchester auf,“ heißt es im Kurier weiter.

 

Walter Gürtelschmied (Die Presse) findet wiederum, dass „mit den bemerkenswerten Kapazitäten des Bruckner Orchesters und des Landestheater-Chores Bruno Weil die dramatische Zuspitzung einer Tragödie erreicht, die es einem kalt über den Rücken laufen lässt.“ Und das Fazit von Harald Lacina vom Online Merker: „Ein Besuch dieser spannenden Produktion kann nur empfohlen werden!“ In diesem Sinne, sieben Mal haben Sie noch die Möglichkeit diese Produktion zu erleben.

© 2018 Bruckner Orchester Linz | Webagentur EDBS