KALENDER

Konzert in Puchheim
30.09.2016 - 19:30, Attnang Puchheim

Brucknerfest - Finalkonzert
06.10.2016 - 19:30, Linz


zum Konzertkalender >>

AKTUELLE BILDER
zur Bildergalerie >>
AKTUELLE PUBLIKATIONEN

SOCIAL MEDIA
  • Facebook Bruckner Orchester
  • Twitter Bruckner Orchester
  • Youtube Bruckner Orchester
  • Wikipedia Bruckner Orchester

DAS ERSTE PREMIERENWOCHENENDE DER SAISON 2016/17 -
Presserückschau

Mit dem vergangenen Wochenende wurde die Orchestersaison mit den ersten Premieren im Musiktheater am Volksgarten und der Eröffnung des Brucknerfestes mit großem Erfolg eröffnet.

Den Beginn machte die Premiere von Verdis Falstaff unter GMD Dennis Russell Davies: „Selbiger legte sich mächtig ins Zeug und animierte das Bruckner Orchester zu fluffigen Tempi und reichlich Italianità.“ (Salzburger Nachrichten)

Am Samstag stand dann die Österreichische Erstaufführung der Kammeroper Solaris von Michael Obst auf dem Plan: „Das Ensemble des Brucknerorchesters bereitete die spärliche, aber perfekt passende Musik unter Daniel Linton-France restlos überzeugend auf.“ (OÖN)

Schließlich vollendete die "Open Classic Night" den Eröffnungsreigen im Rahmen des Brucknerfests, wo „das Bruckner Orchester für einen musikalischen Sturm sorgte. … Bei den schwungvollen Klängen wurde am Parkett mitgewippt und mitgetanzt!“ (Kronen Zeitung)

Genauso beschwingt und voller Elan starten nun auch wir in die Saison und freuen uns auf die Konzerte im Rahmen des Brucknerfestes 2016!                    
                     
Open Classic Night 2016 - Brucknerhaus Linz
Foto: Reinhard Winkler
Liebe Freunde des Bruckner Orchesters Linz!

Am 29. Juli 2016 ist Christian Landsmann auf tragische Weise ums Leben gekommen. Christian Landsmann hatte zunächst am Linzer Musikgymnasium maturiert und an der Wiener Musikhochschule sein Flöten- und Blockflöten-Studium mit Auszeichnung abgeschlossen, bevor er 1986, also vor nunmehr dreißig Jahren, der erste Flötist des Bruckner Orchesters Linz wurde. Er war ein wunderbarer, begnadeter Musiker und Solist, dessen künstlerische Meriten und großes Können das Bruckner Orchester nachhaltig prägten, der in aller Welt und bei bedeutenden Orchester solistisch wirkte, und der zuletzt noch als Solist in einem Musica Sacra-Konzert in Linz das Publikum begeisterte. Alle Musiker des Bruckner Orchesters sind angesichts der Tragödie wie versteinert und stehen fassungslos am Grab eines großen Flötisten und liebenswerten Kollegen. Unser Aller Mitgefühl gilt in diesen Tagen seiner Frau Ulrike, gleichfalls Musikerin im Bruckner Orchester, seinen Kindern, sowie der ganzen Familie.
Musiker des Bruckner Orchesters und Mitglieder der Camerata Salzburg, der Christian Landsmann seit vielen Jahren gleichfalls künstlerisch eng verbunden war, gestalten am Mittwoch, den 31. August um 14.30 Uhr eine musikalische Gedenk- und Trauerfeier im Stift Wilhering, die auch allen Freunden und Bewunderern seiner Kunst offen steht.

GMD Dennis Russell Davies für das Bruckner Orchester Linz

Christian Landsmann
Christian Landsmann
Foto: privat



test Das neue Orchesterbuch ist da!


Am Dienstag, den 07.06.2016 findet um 10:00 Uhr die Pressekonferenz zur Saison 2016.17 statt. Dennis Russell Davies, Uwe Schmitz-Gielsdorf und Heribert Schröder stellen den neuen Spielplan des Bruckner Orchesters vor, Albert Landertinger stellt die Aktivitäten von MOVE.ON, der Orchesterwerkstatt vor.


Hier geht´s zum Download

Tourneebericht in Bildern und Botenberichten

Das Bruckner Orchester in England und Schottland Im April war das Bruckner Orchester seit langem wieder einmal auf Tournee – dieses Mal zog es die 95 Musikerinnen und Musiker nach „Great Britain“, um dort fünf Konzerte in vier Städten innerhalb von nur sechs Tagen zu spielen! Ausgerechnet am 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II., am 21. April 2016, gab das Bruckner Orchester sein erstes Konzert auf britischem Boden. Das Orchester würdigte den besonderen Festtag seines Gastgeberlandes mit einer Geburtstagsüberraschung für die Queen und spielte das Stück „Morris Dance“ des walisischen Komponisten Edward German. Musikalisch außerdem im Gepäck: Natürlich eine Bruckner Sinfonie (die „Sechste“) und ein großes sinfonisches Werk von Philip Glass, die „Symphony No. 9“! -- „Dennis Russell Davies ließ Bruckners 6. Sinfonie mit sechs Kontrabässen und famosen Bläsern krachen, dass die „Bravos“ auf die Bühne flogen.“ (OÖN) „Der zweite Londoner Auftritt des Orchesters geriet zum Siegeszug. Der aus Singapur stammende Pianist Melvyn Tan veredelte Beethovens viertes Klavierwerk zum melancholischen Ereignis. Dass es etliche Besucher nicht mehr auf den Sitzen hielt und sie im Stehen applaudierten, hatte die meisterhafte Orchester-Interpretation von Philip Glass' Symphony No. 9 verursacht. Derartige Glass-Vermittlung gelingt nur Dennis Russell Davies.“ (OÖN) -- Es ist für ein Orchester, das sich mit den besten Klangkörpern Mitteleuropas misst, unverzichtbar, sich auch auf internationalen Konzertpodien zu beweisen. Dieser Herausforderung haben wir uns erfolgreich gestellt, zudem haben wir bei einem Empfang in der österreichischen Botschaft sowie bei einer Pressekonferenz vor britischen Journalisten vom Kulturland Oberösterreich berichtet! --„Das Bruckner Orchester ist zurück unter den herausragenden kulturellen Botschaftern Oberösterreichs.“ (OÖN)

test
Cadogan Hall . Foto: Reinhard Winkler

test
Cadogan Hall . Foto: Reinhard Winkler

test
Warwick Arts Centre . Foto: Reinhard Winkler

test
Usher Hall . Foto: Reinhard Winkler



Wir freuen uns auf den designierten Chefdirigenten des Bruckner Orchesters Markus Poschner.


Er wird ab der Saison 2017.18 den Dirigentenstab von Dennis Russell Davies übernehmen.

test
Credit: Bremer Philharmoniker